DVGW startet Umfrage zum kostenlosen Online-Bildungsfahrplan

Der DVGW-Bildungsfahrplan soll noch besser werden. Deshalb startet der DVGW jetzt eine Umfrage unter Nutzer:innen des kostenlosen Online-Tools.
Tablet mit Bildungsfahrplan auf dem Screen

Foto: DVGW

Um Personalverantwortliche und technische Führungskräfte bei der Entwicklung von regelwerkskonformen Schulungsplänen zu unterstützen, hat die Berufliche Bildung im DVGW den Bildungsfahrplan entwickelt. Das kostenfreie Online-Tool bietet eine Übersicht über alle geforderten Qualifikationen gemäß DVGW-Regelwerk und die jeweils verfügbaren Qualifikationsmöglichkeiten.

Um die Handhabung des Bildungsfahrplans weiter zu optimieren und eine einfache, verständliche und benutzerfreundliche Navigation gewährleisten zu können, startet der DVGW jetzt eine Umfrage zum Umgang mit dem Tool. Ziel ist es, die Verständlichkeit und bereits vorhandene Erfahrungen in der Nutzung des Bildungsfahrplans abzufragen und die Ergebnisse der Umfrage in die Weiterentwicklung des Tools einfließen zu lassen.

So funktioniert der DVGW-Bildungsfahrplan

Der DVGW-Bildungsfahrplan ist modular aufgebaut und gliedert sich in die drei Bereiche

  • Grundlagenerwerb,
  • Kompetenzerwerb und
  • Kompetenzsicherung.

In allen drei Bereichen finden sich schwerpunktmäßig Module zu Gas- und Wasserthemen, aber auch Strom- und Fernwärmethemen werden mit abgedeckt. Der modulare Aufbau ermöglicht dabei einen sehr flexiblen und bedarfsorientierten Einstieg.

Nutzung des Bildungsfahrplans: zwei Beispiele

Soll sich ein Mitarbeiter in einer fremden Sparte qualifizieren, beispielsweise für einen Wechsel aus dem Gas- in den Wasserbereich, ist der Einstieg über das jeweilige Grundlagenmodul Gas und Wasser obligatorisch.

Soll ein Mitarbeiter hingegen in der gleichen Sparte andere Aufgabenbereiche übernehmen, erfolgt der Einstieg über die Module zum Kompetenzerwerb. Das kann z. B. dann der Fall sein, wenn ein Mitarbeiter bisher in der Gasversorgung im Netzbereich tätig war und fortan im Bereich der Gas-Druckregel- und Messanlagen eingesetzt werden soll. Mit den beiden Modulen „Grundlagen, Aufbau, Ausrüstung und Instandhaltung von Gas- Druckregel- und Messanlagen“ und dem „Sachkundelehrgang für Gas- Druckregel- und Messanlagen“ erwirbt der Mitarbeiter die notwendige Kompetenz und kann anschließend durch die „Weiterbildung von Sachkundigen für Gas- Druckregel- und Messanlagen“, die im Vorfeld erworbenen Kompetenzen sichern.

Die Fort- und Weiterbildung von vorhandenem Fachpersonal ist in Versorgungsunternehmen ein wichtiger Baustein in der Personalentwicklung und Personalplanung. Noch relevanter wird das Thema Personalentwicklung durch den Fachkräftemangel und einen dadurch verschärften Personalmangel. Der DVGW-Bildungsfahrplan ist daher ein optimales Tool für die regelwerkskonforme Personalentwicklung in Versorgungsunternehmen.

Die DVGW-Berufliche Bildung lädt alle Personalverantwortlichen sowie die technischen Fach- und Führungskräfte der Gas- und Wasserversorgungsunternehmen herzlich zur Teilnahme an der Umfrage ein. Hier geht’s zur Online-Umfrage zum DVGW-Bildungsfahrplan.

Andere interessante Artikel