Aufruf zur Teilnahme an der ver.di-Umfrage Gute Arbeit

Fach- und Führungskräfte sind aufgefordert, an der ver.di-Umfrage Gute Arbeit teilzunehmen. Ziel der Umfrage ist, kritische Meinungen von Fachkräften aus der Branche zu hören und den Branchenbetrieben konkrete Maßnahmen zu empfehlen.

Foto: ver.di FB 02

Der Fach- und Nachwuchskräftemangel macht sich in vielen Branchen der deutschen Wirtschaft bemerkbar, doch besonders schwer trifft es die Wasserwirtschaft. Häufig verhindern überholte Vorurteile, dass sich fähige Arbeitskräfte und angehende Auszubildende für Berufe in der Ver- und Entsorgung entscheiden.

Um nachhaltig gegen den Fachkräftemangel anzugehen, wird jährlich die ver.di-Umfrage Gute Arbeit durchgeführt. Ziel der Umfrage ist, kritische Meinungen von Fachkräften aus der Branche zu hören und den Branchenbetrieben konkrete Maßnahmen zu empfehlen.

Gute Arbeitsbedingungen sind ein wichtiges Merkmal, um die Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Hier hat die Wasserwirtschaft einiges zu bieten: Umfassende Entwicklungsmöglichkeiten und ein sicherer Arbeitsplatz mit fairer Vergütung gehören schon heute zu der realen Arbeitssituation. Darüber hinaus sind die Berufe der Wasserwirtschaft wichtig für die Daseinsvorsorge und sichern die Wasserversorgung in Deutschland.

Damit dieses Bild auch nach außen transportiert wird, sind alle Beschäftigten gefragt, an der Umfrage Gute Arbeit teilzunehmen. Jede Meinung ist wichtig, damit die Arbeitssituation optimiert wird und die Branchenbetriebe der Wasserwirtschaft auch von Arbeitssuchenden als attraktive Arbeitgeber erkannt werden.

Wenn auch Sie mit Ihrem Unternehmen teilnehmen möchten, haben Sie noch bis zum 25. Mai 2022 Zeit dazu. Weisen Sie Ihre Mitarbeiter:innen auf die Umfrage hin – vom Azubi bis hin zu Führungskräften ist jede Meinung gefragt! Je mehr Personen teilnehmen, desto aussagekräftigere Ergebnisse werden wir erzielen.

Erhalten Sie hier weitere Informationen zum PDF-Download. Oder gehen Sie direkt zur Umfrage.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!