Ausbildung mit Abitur

Mit einer Ausbildung nach dem Abitur baust Du für Deine berufliche Zukunft ein stabiles Fundament. Hier erfährst Du alles über technische Ausbildungsberufe, die Du nach dem Abi in der Energie- und Wasserwirtschaft machen kannst. Mit diesen Berufen hast Du nicht nur gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern sie leisten zudem einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Du hast das Abi in der Tasche und möchtest lieber eine Ausbildung machen als zu studieren? Eine gute Entscheidung! In der Energie- und Wasserwirtschaft sind Abiturienten gefragte Nachwuchskräfte für anspruchsvolle technische Berufe. Hier kannst Du auch ohne Studium Karriere machen und nach Abschluss der Ausbildung durch Weiterbildungen Führungspositionen erreichen.

Für welche Ausbildungsberufe braucht man Abitur?

Das Abitur ist bei den meisten Berufen keine rechtliche Voraussetzung. Für manche Berufe stellen Unternehmen jedoch häufig überwiegend Auszubildende mit allgemeiner Hochschulreife ein, weshalb Deine Chancen auf einen guten Ausbildungsplatz mit dem Abi steigen.

Zu den Berufen, in denen die Unternehmen in der Praxis vorzugsweise Auszubildende mit Abitur einstellen gehören z. B. technische Produktdesigner (w/m/d), Chemielaboranten (w/m/d), Vermessungstechniker (w/m/d) oder Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (w/m/d).

Ausbildungsplätze für Abiturienten

Nach freien Ausbildungsplätzen in der Energie- und Wasserwirtschaft kannst Du in unserer Stellenbörse recherchieren!

Technische Berufe mit Abitur

Diese technischen Ausbildungsberufe sind in der Energie- und Wasserwirtschaft besonders gefragt und häufig werden für diese Ausbildungen Azubis mit Abitur eingestellt.

junge Frau im Labor

Chemielaborant

Chemielaborant*innen bereiten chemische Untersuchungen und Versuchsreihen vor bzw. führen diese durch. Sie analysieren Stoffe, trennen Stoffgemische und stellen chemische Substanzen her.

Junge Frau im Serverraum

IT-System-Elektroniker

Als IT-System-Elektroniker*in planst und installierst Du kundenspezifische Systeme der IT-Technik, konfigurierst sie und nimmst sie in Betrieb.

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Als Fachinformatiker*in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwirfst und realisierst Du Softwareprojekte nach Kundenwunsch, entwickelst und programmierst also Computersoftware. Außerdem analysierst und planst Du IT-Systeme und schulst deren Benutzer.

Hände mit Tablet vor modernen Roboteranlagen

Mechatroniker

Als Mechatroniker*in baust Du aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme, z. B. Roboter für industrielle Produktionsanlagen.

junge Frau mit weißem Helm im Energie-Kontrollraum

Elektroniker für Betriebstechnik

Als Elektroniker*in für Betriebstechnik installierst, wartest und modernisierst Du Betriebsanlagen in industriellen Fertigungsbetrieben und Bürogebäuden. Dazu zählen Energieversorgungs-, Kommunikations- und Beleuchtungssysteme.

Hände halten Tablet

Elektroniker für Automatisierungstechnik

Bei Automatisierungstechnik handelt sich um eine Technik aus dem Ingenieurwesen, die Maschinen alleine arbeiten lässt. Damit das funktioniert, planst du z. B. die Bewegungsabläufe der Anlagen am Computer und erarbeitest die Schaltpläne.

Frau mit blauem Helm bei Vermessungsarbeiten

Vermessungstechniker

Als Vermessungstechniker*in bist Du vor Ort für Vermessungen zuständig und verarbeitest bzw. visualisierst anschließend die gewonnenen Daten am Computer. Dabei erstellst oder aktualisierst Du Pläne, Karten, Kataster o. Ä.

Blonde Frau sitzt am Tisch und schaut Baupläne an

Bauzeichner

Erstelle präzise Pläne und Zeichnungen z. B. für den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.

Mann und Frau in Schutzkleidung

Geomatiker

Du vermisst und dokumentierst z. B. Versorgungsleitungen und arbeitest mit modernen Geoinformationssystemen.