Ausbildung mit Hauptschulabschluss

Du hast den Hauptschulabschluss (bald) in der Tasche und möchtest eine Ausbildung machen? Du fragst Dich, welche Berufe Du mit Hauptschulabschluss machen kannst und interessierst Dich für Technik und Maschinen? Dann bist Du hier genau richtig! In der Energie- und Wasserwirtschaft findest Du gute technische Berufe, die Du nach der 9. oder 10. Klasse erlernen kannst.

Guter Beruf nach der Hauptschule gesucht? Eine Ausbildung in der Energie- und Wasserwirtschaft passt zu Dir, wenn Du:

Das erfährst Du auf dieser Seite

Berufe, die Du mit Hauptschulabschluss machen kannst

Die Ausbildungsmöglichkeiten nach der Hauptschule sind vielfältig und es gibt gute Berufe mit attraktivem Gehalt und besten Perspektiven. Wenn Du die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen hast, kommen in der Energie- und Wasserwirtschaft konkret die folgenden technischen Berufe in Frage.

Liste der Berufe mit Hauptschulabschluss in der Energie- und Wasserwirtschaft

junger anlagenmechaniker an maschine

Anlagenmechaniker

Ein technischer und verantwortungsvoller Beruf mit vielseitigen Aufgaben bei Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasser- und Energieversorgungsnetzen. Dabei sind Fingerfertigkeit, Präzision und Köpfchen gefragt.

Mann im karierten Hemd an technischer Anlage

Anlagenmechaniker SHK

Je nach Schwerpunkt bist Du zuständig für Heizungs- und Energietechnik, Lüftungs- und Klimaanlagen und/oder die Planung hygienischer Trinkwasser-Installationen und die Realisierung moderner Bäder.

Brunnebohrung hinter Schild für Wasserschutzgebiet

Brunnenbauer

Ein abwechslungsreicher Beruf im Bereich der Wassergewinnung, bei dem Du mit modernen Bohrmaschinen arbeitest.

junge Frau mit weißem Helm im Energie-Kontrollraum

Elektroniker für Betriebstechnik

Als Elektroniker*in für Betriebstechnik installierst, wartest und modernisierst Du Betriebsanlagen in industriellen Fertigungsbetrieben und Bürogebäuden. Dazu zählen Energieversorgungs-, Kommunikations- und Beleuchtungssysteme.

Junge Frau im Wasserwerk

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, das besonders geschützt werden muss. Als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik sorgst Du dafür, dass wir täglich sauberes Trinkwasser in ausreichender Menge haben.

Fachkraft für Wasserwirtschaft

Als Fachkraft für Wasserwirtschaft erfasst Du wasserwirtschaftliche Daten und wertest diese aus. Die Daten beschreiben z. B. den Wasserstand und die Qualität des Wassers.

Junger Mann mit Schtzbrille und kariertem Hemd an Fertigungsanlage

Industriemechaniker

Als Industriemechaniker*in stellst Du Bauteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richtest diese ein oder baust sie um. Du überwachst und optimierst Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Mann untersucht große Pipeline

Kanalbauer

Du baust unterirdische Kanäle und sorgst dafür, dass unser täglich verbrauchtes Wasser fachgerecht entsorgt wird.

Rohrleitungsbauer in der Baugrube

Rohrleitungsbauer

Rohrleitungsbauer bauen und verlegen die Lebensadern unserer Gesellschaft, in denen Gas, Wasser, Fernwärme, Strom oder Daten transportiert werden. Der Beruf verbindet Handwerk mit digitalen Techniken und ist vielseitig, verantwortungsvoll und zukunftssicher!

Das verdienst Du in der Ausbildung

In unserer Liste der Ausbildungsberufe, die man mit Hauptschulabschluss machen kann, findest Du z. B. den Anlagenmechaniker oder den Rohrleitungsbauer, zwei Berufe, die zu den am besten bezahlten Ausbildungsberufen in Deutschland gehören.

Viele Unternehmen bezahlen eine Ausbildungsvergütung nach Tarif (TVAöD = Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes):

  1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 €
  4. Ausbildungsjahr: 1.177,59 €

Ausbildungsplätze mit Hauptschulabschluss

In unserer Stellenbörse findest Du freie Ausbildungsplätze in der Energie- und Wasserwirtschaft !

Chancen auf einen Ausbildungsplatz nach der Hauptschule

Gute Noten sind grundsätzlich eine bessere Voraussetzung für Deine Bewerbung als ein schlechter Hauptschulabschluss. Doch gerade bei den Berufen im Bereich Energie und Wasser kannst Du auch mit technischem Verständnis, handwerklichem Geschick und Verantwortungsbewusstsein überzeugen. Bevor Du Dich auf einen Ausbildungsplatz bewirbst, kannst Du auch erstmal ein Praktikum machen und dabei genau dieses Können unter Beweis stellen.

Ausbildung mit qualifizierendem oder erweitertem Hauptschulabschluss

Noch bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast Du mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss – kurz Quali – oder dem erweiterten Hauptschulabschluss, den es in manchen Bundesländern gibt.

Rechtlich ist für viele Ausbildungsberufe kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Mit einem guten Hauptschulabschluss nach der 9. oder 10. Klasse hast Du deshalb oftmals Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Ein Beispiel: Im Jahr 2018 hatten laut Bundesagentur für Arbeit 31 Prozent der Ausbildungsanfänger zum Industriemechaniker im Bereich Handwerk einen Hauptschulabschluss.

Tipps für Deine Bewerbungsmappe und Dein Vorstellungsgespräch findest Du übrigens in unserem ultimativen Bewerbungsguide!