Mechatroniker*in

Als Mechatroniker*in baust Du aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme, z. B. Roboter für industrielle Produktionsanlagen.

Hände mit Tablet vor modernen Roboteranlagen

Foto: istockphoto.com/B4LLS

Was macht ein*e Mechatroniker*in?

Für die mechatronischen Komponenten und Geräte werden einzelne Bestandteile hergestellt und zu Systemen und Anlagen montiert. Als Mechatroniker*in nimmst Du diese fertigen Anlagen in Betrieb, programmierst sie oder installierst die zugehörige Software. Hierfür sind Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen zu beachten und die Anlagen sorgfältig zu überprüfen, bevor diese an die Kunden übergeben werden.

Zur Tätigkeit des Mechatronikers gehören auch die Instandhaltung und Reparatur von mechatronischen Systemen.

 

Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre. Ein bestimmter Schulabschluss ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Im Allgemeinen stellen Unternehmen überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss (Realschulabschluss, mittlere Reife) ein.

Welche Voraussetzungen braucht man, um Mechatroniker*in zu werden?

Anforderungen:

  • Geschicklichkeit und Auge­Hand­-Koordination (z. B. beim Montieren von Schaltungsrelais, beim Austauschen von Verschleißteilen)
  • Technisches Verständnis (z. B. beim Montieren von Anlagen und Maschinen aus mechanischen und elektronischen Teilen)
  • Umsicht (z. B. beim Arbeiten an stromführenden Bauteilen)
  • Sorgfalt (z. B. beim Analysieren und Beheben von Fehlfunktionen)

Schulfächer:

  • Mathematik (z. B. für das Erheben und Auswerten von Messwerten)
  • Informatik (z. B. für das Installieren, Konfigurieren und Programmieren informationstechnischer Systeme)
  • Werken/Technik (z. B. zum Bearbeiten von Metall und Kunststoff; technisches Zeichnen)

Was verdient ein*e Mechatroniker*in?

Während der Ausbildung verdienst Du im Durchschnitt:

 

Beispiel Elektrohandwerk (monatlich brutto – je nach Bundesland):

 

1. Ausbildungsjahr: € 650 bis € 810
2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 860
3. Ausbildungsjahr: € 760 bis € 960
4. Ausbildungsjahr: € 820 bis € 1.060

 

Beispiel Metall- und Elektroindustrie (monatlich brutto – je nach Bundesland):

 

1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.047
2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102
3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199
4. Ausbildungsjahr: € 1.141 bis € 1.264

 

Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

 

Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 02.01.2020

Laut Gehalt.de verdient ein*e Mechatroniker*in im Durchschnitt zwischen 2.377 € und 3.199 € pro Monat.