Die Zahlen immer im Blick: als dualer BWL-Student beim OOWV

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann hat Hauke ein duales BWL-Studium begonnen. In den verschiedenen Abteilungen des Wasserverbandes lernt er in Theorie und Praxis alles über Controlling und Finanz- und Buchhaltung.
Dualer BWL-Student Hauke Rohde an seinem Arbeitsplatz im Büro.
An seinem Arbeitsplatz führt Hauke Rohde einen Plan-Ist-Abgleich durch und analysiert dabei die vorhandenen Kosten und Abweichungen.

Foto: OOWV

Mein Name ist Hauke Rohde, ich bin 23 Jahre alt und studiere Betriebswirtschaft an der IT & Business School in Oldenburg. Zuvor habe ich bereits eine Ausbildung zum Industriekaufmann beim Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) absolviert.

Für den dualen Studiengang habe ich mich vor allem deshalb entschieden, weil er eine gute Möglichkeit ist, mein bisheriges Wissen weiter zu vertiefen. Schließlich umfasst er alle wesentlichen Themen der Betriebswirtschaft – über Einkauf, Buchführung bis hin zum Vertrieb. Darüber hinaus werden auch modernere Aspekte wie z. B. Projektmanagement vermittelt.

Im Controlling müssen wir manchmal knifflige Aufgaben lösen. Dabei kann ich mich immer auf die Hilfe meiner Kolleginnen und Kollegen verlassen.

Hauke Rohde

Das Studium dauert insgesamt dreieinhalb Jahre und beinhaltet sieben Theoriephasen, in denen ich die Hochschule besuche. Abseits von diesen Theoriephasen werde ich in der OOWV-Hauptverwaltung in Brake in verschiedenen Abteilungen eingesetzt, z. B. im Controlling oder in der Finanz- und Buchhaltung.

Um die erlernte Theorie mit der Praxis zu verbinden, führe ich beim OOWV Projekte durch, welche ich zusätzlich als Hausarbeit dokumentiere. Diese Hausarbeit ist wiederum Teil des Studiums.

In meinem Büro in der Hauptverwaltung bearbeite ich verschiedene kaufmännische Prozesse, je nach der Abteilung, in der ich gerade arbeite. Beispielsweise war ich einige Monate in der Abteilung Controlling aktiv, wo Analysen zu Kosten und Erlösen gemacht werden und wo es bei Problemen durchaus schon mal zu einer kniffligen, aber auch interessanten Ursachensuche kommen kann. Dabei konnte ich mich stets auf die Hilfe meiner Kolleginnen und Kollegen verlassen, wenn ich mal nicht weiter wusste. Allgemein kommunizieren wir viel über Telefon, per E-Mail oder via (Online-)Besprechungen.

Alles in allem kann ich anderen jungen Menschen diesen dualen Studiengang nur empfehlen. Die Betriebswirtschaft ist ein sehr vielseitiges Feld, welches einem im Anschluss dementsprechend viele Möglichkeiten eröffnet.

Darüber hinaus wird in dem Studium ein hoher Wert auf die Verzahnung von Theorie und Praxis gelegt, was in meinen Augen ebenfalls ein Vorteil ist. Denn dadurch kann ich das erlernte Wissen direkt anwenden und bin nach dem Abschluss gut auf den Einstieg in das Berufsleben vorbereitet.

Stellenanzeigen & Ausbildungsplätze beim OOWV