Gut bezahlte Berufe mit Realschulabschluss

In der Energie- und Wasserwirtschaft gibt es viele gut bezahlte Berufe mit Realschulabschluss. Hier erfährst du, welches die 10 bestbezahlten Ausbildungsberufe mit Realschulabschluss sind. Wir zeigen dir nicht nur, was du in der Ausbildung verdienst, sondern auch mit welchem Gehalt du nach deiner Ausbildung mit mittlerer Reife rechnen kannst.
David-W- / photocase.de

Die Realschule ist (bald) geschafft – und jetzt? Jetzt stellt sich die Frage nach dem besten Beruf. Der soll dir Spaß machen, langfristige Perspektiven bieten und: Natürlich soll der Job auch gut bezahlt sein!

Welche Ausbildungsberufe mit Realschulabschluss sich finanziell am meisten lohnen, zeigen wir hier.

Das erfährst Du auf dieser Seite

Was ist der bestbezahlte Beruf mit Realschulabschluss?

Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, da viele Faktoren zusammenspielen. Auch heute noch gibt es einen Gehaltsunterschied zwischen Ost- und Westdeutschland. Zudem ist die Unternehmensgröße von Bedeutung und ob du deine Ausbildung in einem privaten Unternehmen oder im öffentlichen Dienst machst.

Die Unterschiede bei der Bezahlung sind in verschiedenen Berufen und Branchen oft sehr groß. In der Energie- und Wasserwirtschaft ist das Gefälle bei den Ausbildungsgehältern nicht ganz so ausgeprägt.

Viele Unternehmen vergüten ihre Auszubildenden nach dem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes, dem TVAöD. Da spielt es keine Rolle, ob du eine Ausbildung zum Elektroniker oder zum Bauzeichner machst.

Ausbildungsvergütung oft weit über dem Durchschnitt

Im Durchschnitt lagen die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2020 in Deutschland bei 963 Euro. Das hat das Bundesinstitut für Berufsbildung ermittelt.

In der Energie- und Wasserwirtschaft gibt es gleich mehrere Berufe mit Realschulabschluss, deren Bezahlung deutlich über dem Durchschnitt liegt! Es lohnt sich also, diese Berufe genauer anzuschauen.

In unserer Top-10-Liste der bestbezahlten Berufe mit Realschulabschluss erfährst du, auf welche Gehaltsaussichten du dich mit einer Ausbildung nach der Realschule freuen kannst.

10 gut bezahlte Berufe mit Realschulabschluss in der Ausbildung

Das genannte Ausbildungsgehalt entspricht jeweils dem Durchschnitt über die gesamte Ausbildungsdauer.*

10.

Fachkraft für Abwassertechnik

1.066 Euro

Die Fachkraft für Abwassertechnik ist ein vielseitiger Umweltschutzberuf. Zu deinen Aufgaben gehört das Überwachen, Steuern und Dokumentieren des Abwasserkreislaufs.

9.

Mechatroniker

1.069 Euro

Als Mechatroniker:in ist dein elektrotechnisches Geschick gefragt. Du montierst und programmierst Anlagen und installierst Software.

8.

Brunnenbauer & Kanalbauer

1.074 Euro

Den achten Platz teilen sich der Brunnenbauer und der Kanalbauer. Als Brunnenbauer führst du Bohrungen durch und montierst Pumpen, um Wasserquellen zu erreichen.

Als Kanalbauer verlegst und sanierst du Kanäle. Dafür ermittelst du die Arbeitsstrecke und planst den Bedarf an Material. Außerdem bist du auch für die Bereitstellung der Maschinen verantwortlich.

7.

Fachinformatiker & Elektroanlagenmonteur

1.075 Euro

Auch den siebten Platz im Ranking der bestbezahlten Ausbildungen mit Realschulabschluss belegen gleich zwei Berufe: Als Fachinformatiker:in entwickelst und programmierst du Softwareprojekte, wartest die Systeme, analysierst Fehler und beseitigst Störungen.

Als Elektroanlagenmonteur:in montierst und installierst du u. a. Anlagen der Energieversorgungstechnik. Du verlegst elektrische Leitungen und misst die Leistung an Anlageteilen.

6.

Elektroniker für Automatisierungstechnik

1.076 Euro

Deine Hauptaufgabe als Elektroniker:in für Automatisierungstechnik ist das Installieren von elektrischen, hydraulischen und druckluftbetriebenen Antriebssystemen. Außerdem richtest du Industrieanlagen ein, die über einen Rechner gesteuert werden.

5.

Vermessungstechniker

1.077 Euro

Vermessungstechniker sind viel in der Natur unterwegs. Du vermisst vor Ort Parameter für Karten, dokumentierst diese und erstellst oder aktualisierst anschließend am PC Pläne, Karten, Kataster etc.

4.

Industriemechaniker & Anlagenmechaniker

1.078 Euro

Platz vier teilen sich wieder zwei Berufe: Als Industriemechaniker:in baust du Elemente für Maschinen und Produktionsanlagen. Außerdem gehört zu deinen Aufgaben die Überwachung und Optimierung von Fertigungsprozessen.

Anlagenmechaniker kümmern sich um die ordnungsgemäße Funktion von Gas- und Wassernetzen, damit die Energie- und Trinkwasserversorgung gesichert ist. Dazu bauen sie Geräte und Rohrsysteme und halten diese instand. Hier findest du Jobs für Anlagenmechaniker.

3.

Geomatiker

1.089 Euro

Geomatiker:innen führen geografische Vermessungen durch und bewerten auf dieser Grundlage vorhandene Daten. mithilfe bestimmter Softwaren erstellst du Karten, Grafiken oder nutzt andere Darstellungsformen.

2.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

1.105 Euro

Als Elektroniker:in für Energie- und Gebäudetechnik planst und installierst du elektrotechnische Anlagen, z. B. Anlagen zur elektrischen Energieversorgung in Gebäuden. Du erstellst Steuerungsprogramme, definierst Parameter, misst elektrische Größen und testest die Systeme.

1.

Rohrleitungsbauer

1.165 Euro

Den ersten Platz des Rankings belegt mit einem durchschnittlichen Ausbildungsgehalt von deutlich über 1.000 Euro ein wichtiger Beruf aus dem Bauwesen: In der Ausbildung zum Rohrleitungsbauer lernst du, wie du Rohrleitungen baust und wie du sie reparierst und wartest. Du sorgst dafür, dass Trinkwasser, Gas, Fernwärme, Strom oder Daten von einem Ort zum anderen transportiert werden können. Jobs für Rohrleitungsbauer findest du hier.

* durchschn. Vergütung über alle Ausbildungsjahre hinweg, Quelle:  BIBB, berufenet

Schluss mit Vorurteilen

Du siehst: Das Vorurteil, dass man bei einer Ausbildung mit Realschulabschluss nicht gut verdienen kann, ist überholt. In der Energie- und Wasserwirtschaft findest du eine ganze Reihe gut bezahlter Jobs mit mittlerer Reife.

Die Ausbildungsvergütung der Top-10-Berufe liegt deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnittsgehalt von 963 Euro. Die Liste lässt sich auch noch mit weiteren Berufen fortführen, die alle über dem Durchschnittswert liegen.

Gut bezahlte Berufe für Frauen mit Realschulabschluss

Jeder Beruf, den du hier in unserem Berufswelten-Portal findest, ist für Frauen wie für Männer geeignet. Die Aufgabenprofile bleiben die gleichen und du erhältst die gleiche Vergütung.

Leider hält sich hartnäckig das Klischee, dass handwerkliche und technische Berufe nur was für Männer sind. Da widersprechen wir – und die gesamte Branche der Energie- und Wasserwirtschaft – ganz klar.

Wie viel verdient man durchschnittlich in der Ausbildung mit mittlerer Reife?

In der Energie- und Wasserwirtschaft verdienst du in der Ausbildung durchschnittlich 1.047 Euro brutto. Das Ausbildungsgehalt liegt somit deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnittswert.

Grundsätzlich erhältst du mit jedem Lehrjahr eine höhere Ausbildungsvergütung. Das Gehalt wird an deine wachsenden Fähigkeiten und steigende Verantwortung und Selbstständigkeit angepasst. So wirst du vom ersten bis zum letzten Lehrjahr einen deutlichen Gehaltsanstieg beobachten können.

Die Vergütung unterscheidet sich zudem von Region zu Region, ist abhängig von der Unternehmensgröße und ob du tariflich vergütet wirst. Da gibt es auch in der Branche der Energie- und Wasserwirtschaft keine einheitliche Regelung.

In unseren Berufen von A – Z erfährst du die jeweiligen Einzelheiten zur Ausbildungsvergütung.

Starte deine gleich Karriere hier!

Ausbildungsplätze 2022

Gut bezahlte Jobs mit Realschulabschluss: Wie viel verdient man nach der Ausbildung?

Mit dem Wechsel von Azubi zur ausgelernten Fachkraft erhältst du eine Gehaltserhöhung, die sich in der Regel deutlich von dem Ausbildungsgehalt des letzten Lehrjahres abhebt. Du bist nun ausgelernt und setzt dein Wissen aus der Ausbildung jeden Tag in die Praxis um. Das macht sich auch finanziell bemerkbar.

10 gut bezahlte Berufe mit mittlerer Reife nach der Ausbildung

Bei Betrachtung der durchschnittlichen Gehälter nach der Ausbildung verschiebt sich das Ranking etwas.

Es kann durchaus sein, dass du mehr als die hier genannten Löhne in deiner Ausbildung verdienst. Wir gehen hier von Durchschnittswerten aus.

Das verdienst du durchschnittlich in den bestbezahlten Berufen nach deiner Ausbildung* :

10.

35.500 Euro

9.

35.900 Euro

8.

36.500 Euro

7.

37.500 Euro

6.

38.600 Euro

4.

39.200 Euro

2.

46.000 Euro

1.

51.600 Euro

Zur Vollständigkeit hier die Gehälter von:

13.

Kanalbauer

30.000 Euro

12.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

32.300 Euro

11.

Brunnenbauer

32.500 Euro

* durchschn. Brutto-Jahresgehalt, Stepstone.de, Stand 2021

Welche Ausbildung mit mittlerer Reife lohnt sich am meisten?

Da müssen wir nicht lange überlegen: alle natürlich! Aber Spaß bei Seite.

Bei unseren TOP-3-Berufen der gut bezahlten Ausbildungen mit Realschulabschluss kannst du dich auf ein hohes durchschnittliches Ausbildungsgehalt freuen:

Schaut man sich die durchschnittlichen Gehälter nach der Ausbildung an, sind die Top-3-Berufe:

Höhere Gehaltsstufen durch Weiterbildung

Aber Achtung: Fast jeder Ausbildungsberuf, den du in der Energie- und Wasserwirtschaft erlernen kannst, bietet Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen du mehr Geld verdienen kannst.

Häufig kannst du z. B. den Meister machen oder dich zum staatlich geprüften Techniker weiterbilden. Eine weitere Option ist das Studium. Jede Weiterbildung wird dich in höhere Gehaltsstufen katapultieren.

Am Ende kann sich deshalb auch ein Beruf finanziell lohnen, der in der Ausbildung noch nicht zu den bestbezahlten Berufen zählt. 

In unserer Übersicht der Berufe von A – Z findest du zu jedem Beruf einen ausführlichen Steckbrief inklusive Informationen über die möglichen Weiterbildungen.

Unser Fazit der gut bezahlten Berufe mit Realschulabschluss

Keine Frage: Gehalt ist wichtig. Allerdings solltest du bei deiner Berufswahl nicht nur aufs Geld schauen! Mindestens genauso wichtig ist, dass der Beruf zu dir und deinen Interessen passt.

In unserem ausführlichen Ratgeber zur Ausbildung mit Realschulabschluss findest du dazu viele Hinweise und Informationen.